Geschützte Kommunikation: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit GMX

Egal ob Smartphone, Tablet oder PC – jede Verbindung zwischen den Endgeräten der GMX Nutzer und den GMX Servern ist mit einer SSL-Verschlüsselung geschützt. Wenn es um sensible Informationen geht, die versendet oder archiviert werden sollen, kann es sinnvoll sein, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. GMX bietet deswegen für E-Mail, Datenspeicherung in der Cloud und Textnachrichten eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an.

20. April 2018 von Linda Schwarz

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet zusätzlichen Schutz für sensible Inhalte. (c) Shutterstock

Bei einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden Nachrichten oder Dateien erst verschlüsselt und dann übertragen. So wird sichergestellt, dass nur berechtigte Personen Zugriff darauf haben.

 

E-Mail-Verschlüsselung per PGP

Wer sensible Informationen, wie beispielsweise Kontodaten, per E-Mail versenden möchte, sollte diese verschlüsseln. Wer ein E-Mail-Postfach bei GMX hat, kann dies ganz einfach mit dem Verschlüsselungsstandard PGP machen. Damit wird sichergestellt, dass E-Mails nicht nur auf dem Übertragungsweg per SSL geschützt sind, sondern dass die E-Mail-Inhalte selbst auch verschlüsselt werden und ausschließlich vom gewünschten Empfänger wieder entschlüsselt und gelesen werden können. Im Rahmen dieses Verfahrens werden die Inhalte noch vor dem Versand in eine unlesbare Abfolge von Zeichen und Ziffern verwandelt.

Das System funktioniert mit sogenannten Schlüsselpaaren: Jedem Nutzer ist dabei eindeutig ein Schlüsselpaar, bestehend aus einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel, zugeordnet. E-Mails, die an einen Empfänger geschickt werden, können mit dessen öffentlichem Schlüssel verschlüsselt werden. Mithilfe seines privaten Schlüssels kann dann allein der Empfänger selbst diese E-Mails entschlüsseln.

Die PGP-Verschlüsselung gilt als eines der sichersten Verschlüsselungsverfahren und ist in nur drei Schritten eingerichtet.

 

PGP-Verschlüsselung in drei Schritten

Schritt 1:

Im GMX Posteingang befindet sich ein Schloss-Symbol neben der Schaltfläche E-Mail schreiben. Wenn Sie darauf klicken werden Sie zur Einstellungsseite weitergeleitet. Starten Sie den Einrichtungsassistenten in ihrem Postfach, und laden sie die Browser-Erweiterung für verschlüsselte Kommunikation herunter.

Schritt 2:

Richten Sie ein Passwort ein. Achten Sie darauf, dass es ein sicheres Passwort ist. Tipps, um ein sicheres Passwort zu erstellen, finden Sie hier.

Schritt 3:

Verwahren Sie den Beleg, der Ihnen zugestellt wird, sicher. Damit können Sie die verschlüsselte Kommunikation bei Verlust des Passwortes wieder herstellen, und auch auf andere Geräte übertragen.

Nun haben Sie die PGP-Verschlüsselung eingerichtet. Beachten Sie, dass jede E-Mail einzeln verschlüsselt werden muss. Zudem muss auch der Mail-Empfänger die PGP-Verschlüsselung aktiviert haben. Laden Sie Ihre Kontakte zur verschlüsselten Kommunikation ein, um sicher Mails untereinander zu verschicken.

 

Cloud-Verschlüsselung per Tresor

Egal ob Rechnungen, Verträge oder Urlaubsfotos – in der Cloud lassen sich ganz einfach Dateien ablegen und auf verschiedenen Endgeräten abrufen. Im GMX Mediacenter werden Dateien nur in deutschen Rechenzentren mit den höchsten Sicherheitsstandards gespeichert und ausschließlich über SSL-gesicherte Verbindungen übertragen. Trotzdem macht es Sinn, besonders heikle Bilder oder Dokumente, beispielsweise Steuerunterlagen, mit einem weiteren Sicherheitsbaustein zu schützen. Dafür stellt GMX den Tresor zur Verfügung. Mit diesem System werden ihre Daten direkt auf dem Gerät codiert. So kann weder der Anbieter, noch externe Zugreifer die Dokumente einsehen. Nur durch die Eingabe des vor dem Verschlüsseln gewählten Passwortes werden diese wieder entschlüsselt. Die Integration des Tresors ist ganz einfach. Der Tresor steht als Anwendung für Windows, Android und iOS zur Verfügung.

 

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in drei Schritten:

Schritt 1:

Für Windows ist zunächst das Windows MediaCenter und danach die Tresor-Anwendung zu installieren

Auf dem Smartphone lässt sich die eigenständige Tresor-App über den jeweiligen Store herunterladen. Der Download ist kostenlos und setzt lediglich einen bestehenden GMX Account voraus.

Schritt 2:

Geben Sie bei der Installation die Zugangsdaten ein, und legen Sie ein sicheres Passwort für den Tresorspeicher fest.

Schritt 3:

Legen Sie wichtige und sensible Dokumente in dem Tresor-Ordner ab. Im Cloud-Speicher liegen die Daten als unverständliche Zeichenfolgen vor und sind so nicht einsehbar. Erst nach der Eingabe des Tresor-Passwortes werden die Dateien lokal wieder entschlüsselt und können gelesen, betrachtet oder verändert werden.

 

Sichere Kommunikation mit FreeMessage

Auch bei der Wahl des Messaging Dienstes sollte man den Sicherheitsaspekt nicht unberücksichtigt lassen. FreeMessage bietet eine gute und vor allen Dingen sichere Alternative zu anderen Messaging Diensten. Um die Kommunikation mit FreeMessage abzusichern nutzt die Anwendung ein für die mobile Nutzung optimiertes Verschlüsselungsprotokoll.

Die Nutzung ist kinderleicht: Der sichere Messenger ist in der GMX Mail App integriert. Sie müssen also keinen extra Download vornehmen.

Einrichtung von FreeMessage in drei Schritten:

Schritt 1:

Wählen Sie in der GMX Mail App oben rechts den Messenger-Button aus.

Schritt 2:

Geben Sie ihre Handynummer an, so können Sie auch mit Freunden aus Ihrer Kontaktliste kommunizieren. Sie erhalten per SMS einen Code.

Schritt 3:

Geben Sie den Code, der Ihnen per SMS zugeschickt wurde, in das Bestätigungsfeld ein. Schon können Sie Ihre ersten Nachrichten mit FreeMessage versenden.

Kategorien: News, Sicherheit

Verwandte Themen

Interview: „Der Tresor ist ein Impuls für die Cloudnutzung”

Geschäftsführer Jan Oetjen spricht im Interview über den Wert der digitalen Privatsphäre, die Bedeutung von Bedienkomfort und die Besonderheiten der neuen Cloud-Verschlüsselung. mehr

GMX startet kostenlose Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Cloud-Speicher

Mit dem GMX Tresor können Nutzer ihre Daten verschlüsselt in der Cloud abspeichern. Die Anwendung gibt es für Windows, Android und iOS. mehr