Mehr surfen zum gleichen Preis: GMX Mobilfunktarif mit zusätzlichem Datenvolumen

Bei GMX gibt es jetzt ein Gigabyte Datenvolumen geschenkt. Mit dem neuen Tarif „GMX All-Net LTE 4 GB“ stehen den Nutzern statt drei Gigabyte ab sofort vier Gigabyte Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung. Das Beste daran: Die monatliche Grundgebühr bleibt gleich und beträgt weiterhin 7,99 Euro. Neben mehr Surf-Spaß zu unverändert günstigen Preisen bietet der Tarif komfortable 300 Frei-Einheiten für Telefonie und SMS-Versand.

31. Juli 2020 von Manuel Klein

Der neue Tarif „GMX All-Net LTE 4 GB“ bietet mehr Datenvolumen bei einer unverändert günstigen Grundgebühr. (c) Shutterstock

Passend zur aktuellen Urlaubssaison lassen sich alle Inklusiv-Leistungen des GMX Tarifs nicht nur in Deutschland, sondern auch im gesamten EU-Ausland nutzen. So fallen in vielen beliebten Urlaubsländern beim Telefonieren und Surfen keine zusätzlichen Kosten an. Der Tarif mit Extra-Datenvolumen ist auch im E-Netz erhältlich: Hier bekommt man ebenfalls vier Gigabyte Datenvolumen bei einer monatlichen Gebühr in Höhe von 7,99 Euro.

Grundgebühr entfällt für einen Monat

Zusätzlich schenkt GMX allen Neukunden die Grundgebühr für einen Monat. Und für Premium-Kunden gibt’s ein Startguthaben in Höhe von 15 Euro. Für alle, die von einem anderen Anbieter wechseln, ist die Rufnummernmitnahme kostenlos. Die einmalige Aktivierungsgebühr beträgt 9,90 Euro, die Vertragslaufzeit für alle Tarife liegt bei 24 Monaten.

Die Tarife mit Extra-Datenvolumen sind auch bei WEB.DE erhältlich.

Kategorien: Mobilfunk, News

Verwandte Themen

Mehr Datenvolumen zum gleichen Preis: Die neuen GMX Mobilfunktarife

Statt fünf Gigabyte enthält der neue Tarif „GMX All-Net Flat LTE 7 GB“ im LTE-Highspeed-Netz ab sofort sieben Gigabyte Datenvolumen. Dabei beträgt die monatliche Grundgebühr unverändert 9,99 Euro. Und mit dem Vielsurfer-Tarif „GMX All-Net Flat LTE 12 GB“ bekommt man statt zehn Gigabyte jetzt zwölf Gigabyte Datenvolumen für weiterhin 14,99 Euro monatlich. So kann man ohne Aufpreis zwei Gigabyte Datenvolumen zusätzlich nutzen. mehr

Deutsche machen deutlich weniger Urlaubsfotos im Corona-Sommer 2020

Vom Sommer 2020 wird es in den privaten Fotoalben weniger Urlaubsbilder geben als aus den Jahren davor. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der E-Mail- und Cloud-Anbieter GMX und WEB.DE haben 42 Prozent der Deutschen diesmal gar keine oder weniger Urlaubsbilder gemacht. Der Anteil derjenigen, die auch dieses Jahr genauso viele Fotos aus ihrem Urlaub mitbringen, liegt mit 19 Prozent deutlich darunter. mehr