Die GMX Historie
 
Mit einem der ersten kostenlosen Mail-Angebote für den individuellen Internet-Nutzer startete im Jahr 1997 die Erfolgsgeschichte der Marke GMX. Nur zwei Jahre später nutzen bereits mehr als eine Million Menschen die Angebote des Online-Dienstes. 
 
GMX zählt mit seinen Services rund um die digitale Kommunikation und Information zu einer der beliebtesten und bekanntesten Marken Deutschlands. Dank der Erfahrung und des Knowhows der agilen und kreativen GMX Crew zählt das Unternehmen mit seinen Diensten auch heute noch zu den Vorreitern des deutschen IT-Marktes. GMX war mit seinem MediaCenter der erste große deutsche Cloud-Anbieter. Die GMX Mail-Angebote zählen seit Jahren zu den modernsten und fortschrittlichsten Services weltweit.
 
Mit intuitiv zu bedienenden mobilen Applikationen hat GMX als einer der ersten Anbieter seine Services für die Betriebssysteme iOS und Android optimiert. Bei der rasanten Entwicklung des IT-Sektors wird GMX auch in Zukunft eine bedeutende Rolle einnehmen. So ist GMX beispielsweise einer der wenigen Anbieter von De-Mail und wird mit einer Vielzahl von sicheren Kommunikationsdiensten und Internet-Services seine Erfolgsgeschichte auch in den kommenden Jahren weiterführen.
 
 
Hochmoderne Technik
 
Wer in der Welt von E-Mail und Internet ganz vorne mitspielen will, muss äußerst flexibel und immer auf dem aktuellsten Stand der Entwicklung sein. Außerdem benötigen Innovationen ein solides technisches Fundament. Das GMX Rechenzentrum steht für höchste Standards an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Performance.
 
Mit einer komplexen technischen Infrastruktur verwaltet GMX heute mehr als 20 Millionen Postfächer mit einer Gesamtspeicherkapazität von über 130 Terabyte. Die persönlichen Daten der GMX Nutzer – von Mails über Digitalfotos bis zu Internet-Zugängen – sind durch mehrfache Sicherheits- und Backup-Systeme geschützt.
 
 
Datenschutz made in Germany
 
Der Markt für E-Commerce, soziale Netzwerke, Internet-Suche oder Betriebssysteme scheint aufgeteilt. Amerikanische Unternehmen haben das Rennen offenbar unter sich ausgemacht. Nicht so, wenn es um die Kommunikation per Mail geht. Hierzulande dominieren Anbieter, die, wie GMX, aus Deutschland stammen. Zu Recht, können sich Verbraucher bei deutschen Firmen doch sicher sein: Der Umgang mit ihren Daten unterliegt dem Bundesdatenschutzgesetz, das zu den strengsten der Welt gehört. Bei GMX sorgt das Team des betrieblichen Datenschutzbeauftragten für die Einhaltung dieser Vorgaben. So ist gewährleistet, dass Privates tatsächlich auch privat bleibt!
 
GMX setzt mit seiner Technik und seinen eigenen Sicherheitsvorkehrungen gemäß des Daten- und Verbraucherschutzes auf Kommunikationsangebote, die dem Nutzer die völlige Datenfreiheit überlässt. Er alleine bestimmt, welche Daten in der Cloud geteilt werden, wer auf welche Inhalte Zugriff hat und wo die jeweiligen Inhalte abgelegt werden.

Aktuelle Nachrichten zu GMX

Schwachstelle „Efail“: PGP-Infrastruktur von WEB.DE und GMX ist nicht betroffen

Ein Forscherteam der Hochschulen Münster, Bochum und Löwen (Belgien) hat bei verschiedenen E-Mail-Clients eine Schwachstelle (genannt Efail) im Umgang mit PGP-verschlüsselten Nachrichten entdeckt. Betroffen sind Nutzer, die vertrauliche Nachrichten mit Programmen wie Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird oder Apple Mail verwalten. Über die Websites und Mail Apps von WEB.DE und GMX ist der verschlüsselte Empfang und Versand von PGP-Mails jedoch nach wie vor sicher möglich. mehr

Rund 7,5 Millionen Nutzer: Mail Apps von GMX legen deutlich zu

Im April 2018 haben sich 7,49 Millionen Menschen mit den Mail Apps von GMX in ihre Postfächer eingeloggt. mehr

GMX tanzt mit attraktiven Frühlings-Angeboten in den Mai

Wer den anstehenden Sommer mit einem neuen Smartphone starten möchte, sollte im Mai zuschlagen. Das neue Huawei P20 lite gibt’s für nur 19,99 Euro im Monat mehr

Die Spam-Mail feiert 40. Geburtstag – aktuelle Statistik zeigt wachsende Bedrohung

Verdient hat der erste „Spammer“ der Internetgeschichte damals rund 14 Millionen US-Dollar. Seit dem steigt das Spam-Volumen stetig an. mehr