Verschlüsselte Übertragungswege De-Mails jetzt kostenlos Neues Auto-Portal GMX.ch startet Portaloffensive Misstrauen gegenüber US-Diensten wächst GMX bewirbt De-Mail im TV Neues Postfach für Millionen Nutzer
Pressemitteilung
Verschlüsselte Übertragungswege

Nach mehr als einem halben Jahr „E-Mail made in Germany“ ziehen die Mitglieder des Verbunds eine positive Zwischenbilanz: Über 90 Prozent der 50 Millionen E-Mail made in Germany Nutzer sind mittlerweile verschlüsselt unterwegs.
mehr.

Pressemitteilung
De-Mails jetzt kostenlos

Mit dem neuen Flatrate-Angebot kann bei WEB.DE und GMX ab sofort eine unbegrenzte Anzahl von De-Mails kostenlos gesendet und empfangen werden. Über 500.000 Privatnutzer haben schon jetzt einen De-Mail Vertrag bei den beiden Marken abgeschlossen.
mehr.

Pressemitteilung
Neues Auto-Portal

Vielfältige Informationen und brandheiße News aus der Motorwelt erhalten Internet-Nutzer ab sofort auf Auto-Service.de, dem neuen Special-Interest-Portal von WEB.DE und GMX. Die Inhalte sind in sechs Kategorien unterteilt und werden von einem 40-köpfigen Redaktionsteam erstellt.
mehr.

Pressemitteilung
GMX.ch startet Portaloffensive

Pünktlich zur Leitmesse dmexco hat der Portal-Anbieter GMX das redaktionelle Angebot von GMX.ch kräftig ausgebaut. In insgesamt 15 Themen-Magazinen und -Umfeldern finden Internet-Nutzer ab sofort noch mehr lokale Informationen rund um alles, was die Schweiz bewegt.
mehr.

Pressemitteilung
Misstrauen gegenüber US-Diensten wächst

Immer mehr Deutsche vermeiden die Nutzung amerikanischer Online-Dienste. Das Ergebnis einer Studie zeigt, wie sich das Verhalten der Deutschen im Internet nach dem NSA-Skandal verändert hat.
mehr.

Pressemitteilung
GMX bewirbt De-Mail im TV

"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten?" Diese Zeilen aus dem bekannten Volkslied begleiteten GMX bereits 2005 in der erfolgreichen TV-Kampagne. Mit einer Neuauflage bewirbt GMX ab heute De-Mail in einer der größten TV-Kampagnen seiner Geschichte.
mehr.

Pressemitteilung
Neues Postfach für Millionen Nutzer

GMX Nutzer dürfen sich auf ein moderenes Postfach mit vielen zusätzlichen und stark verbesserten Funktionen freuen. Der neue Webmailer ermöglicht noch mehr Komfort bei der digitalen Kommunikation.
mehr.

GMX: Vom E-Mail-Dienst zum Cloud-Anbieter

GMX zählt mit seinen vielfältigen Diensten rund um die digitale Kommunikation zu den Vorreitern des hiesigen IT-Marktes.

Mit einem der ersten kostenlosen Mail-Angebote für private Internet-Nutzer startet 1997 die Erfolgsgeschichte von GMX. Nur zwei Jahre später nutzen bereits mehr als eine Million Menschen die Angebote des Online-Dienstes. GMX zählt mit seinen vielfältigen Diensten rund um die digitale Kommunikation zu den Vorreitern des hiesigen IT-Marktes. Mit seinem MediaCenter war GMX zum Beispiel der erste große deutsche Anbieter von Speicherplatz in der Cloud.

Was mache ich, wenn ich das Passwort für mein GMX Postfach vergessen habe?

Passwort-Änderung bei GMX

Aus Sicherheitsgründen sollte man seine Passwörter regelmäßig ändern. Bei GMX funktioniert das ganz leicht – selbst ohne Zugang zum E-Mail-Postfach.

Unabhängig von aktuellen Fällen wie dem Diebstahl von 18 Millionen Zugangsdaten für Online-Dienste oder der Sicherheitslücke in der weit verbreiteten Verschlüsselungs-Software OpenSSL (Heartbleed Bug) sollten Nutzer ihre Passwörter regelmäßig ändern. Wie Sie das Passwort ganz einfach über Ihr GMX Postfach erneuern, erklären wir hier. Doch was tun, wenn man das Passwort vergessen hat und sich gar nicht in den Account einloggen kann?

SSL bei GMX: Was iPhone- und Windows Phone-Nutzer berücksichtigen sollten

WindowsPhone

Einstellungen am Beispiel eines Windows Phone

Im Rahmen der Brancheninitiative „E-Mail made in Germany“ nutzt GMX nur noch Verbindungen, die mittels SSL geschützt sind. Was Sie als Nutzer von Sammeldiensten sowie Drittanbietern wie Outlook oder Thunderbird nun beachten müssen, haben wir Ihnen bereits gezeigt. Wie Sie auch Ihr iPhone und Windows Phone SSL-fit machen, erfahren Sie hier.

GMX sichert Postfächer mit Sicherheitssperre zusätzlich gegen unbefugte Nutzung

Nutzer, die im aktuellen Fall von Datendiebstahl betroffen sind, werden gewarnt (Bild: iStockPhoto)

Wie berichtet, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im aktuellen Fall von Datendiebstahl im Internet den großen Mail-Providern eine Liste mit betroffenen Accounts übermittelt. Zum bereits in der Presse genannten Versand einer Informationsmail werden alle WEB.DE und GMX Postfächer, die uns das BSI genannt hat, mit einer Sicherheitssperre zusätzlich gegen unbefugte Nutzung gesichert.