Standard für sichere E-Mails Verschlüsselte Übertragungswege De-Mails jetzt kostenlos Misstrauen gegenüber US-Diensten wächst Neues Postfach für Millionen Nutzer
Pressmitteilung
Standard für sichere E-Mails

Die Teilnehmer von "E-Mail made in Germany" haben die Verschlüsselung ihres gesamten E-Mail-Verkehrs wie angekündigt abgeschlossen. Jetzt geht die Initiative den nächsten Schritt: Ab sofort können auch Unternehmen und Organisationen nach den Standards des Verbands kommunizieren.
mehr.

Pressemitteilung
Verschlüsselte Übertragungswege

Nach mehr als einem halben Jahr „E-Mail made in Germany“ ziehen die Mitglieder des Verbunds eine positive Zwischenbilanz: Über 90 Prozent der 50 Millionen E-Mail made in Germany Nutzer sind mittlerweile verschlüsselt unterwegs.
mehr.

Pressemitteilung
De-Mails jetzt kostenlos

Mit dem neuen Flatrate-Angebot kann bei WEB.DE und GMX ab sofort eine unbegrenzte Anzahl von De-Mails kostenlos gesendet und empfangen werden. Über 500.000 Privatnutzer haben schon jetzt einen De-Mail Vertrag bei den beiden Marken abgeschlossen.
mehr.

Pressemitteilung
Misstrauen gegenüber US-Diensten wächst

Immer mehr Deutsche vermeiden die Nutzung amerikanischer Online-Dienste. Das Ergebnis einer Studie zeigt, wie sich das Verhalten der Deutschen im Internet nach dem NSA-Skandal verändert hat.
mehr.

Pressemitteilung
Neues Postfach für Millionen Nutzer

GMX Nutzer dürfen sich auf ein moderenes Postfach mit vielen zusätzlichen und stark verbesserten Funktionen freuen. Der neue Webmailer ermöglicht noch mehr Komfort bei der digitalen Kommunikation.
mehr.

Miss Internet 2015: Nutzer von GMX und WEB.DE können ab sofort online abstimmen

Miss Internet 2015_Teilnehmerinnen

19 Kandidatinnen nahmen am Fotoshooting für die Miss Internet teil (Bild: mgc-fotos / Sascha Rund)

Nach dem Aufruf bewarben sich rund 350 junge Frauen für die Wahl zur Miss Internet 2015. Eine Jury wählte 25 Bewerberinnen aus, die zu einem exklusiven Fotoshooting in das Luxushotel Maximilian in Bad Grießbach eingeladen wurden. Aufgrund des Streiks bei der Deutschen Bahn konnten zwar nur 19 Kandidatinnen anreisen – diese machten dafür aber einen tollen Job. Ab sofort können alle Nutzer von GMX und WEB.DE online abstimmen, wer im Finale am 10. Januar 2015 antreten darf.

Der neue GMX Kalender – ab sofort auch mobil

GMX neuer Kalender

Der mobile GMX Kalender ist auch für FreeMail-Nutzer verfügbar.

Immer mehr Internetnutzer greifen mittlerweile via Mail App auf ihre E-Mails zu. Damit auch die Terminplanung flexibel am Smartphone oder Tablet erledigt werden kann, gibt es jetzt den neuen, mobilen GMX Kalender. Dieser steht ab sofort auch allen GMX FreeMail Nutzern im Postfach zur Verfügung.

Brief und Karte waren gestern – heute werden Weihnachtsgrüße elektronisch übermittelt

Studie zu Weihnachtsgrüßen

Brief und Karte kommen aus der Mode (Grafik: WEB.DE/GMX)

Deutschlands Briefträger dürfen sich auf eine besinnliche Weihnachtszeit freuen. Denn wie eine aktuelle Studie zeigt, die YouGov für WEB.DE und GMX erhoben hat, will hierzulande in diesem Jahr nur noch jeder Fünfte seine Feiertagsgrüße auf dem klassischen Postweg übermitteln: 21 Prozent senden einen Brief, 23 Prozent eine Karte.

Immer mehr Bundesbürger entscheiden sich stattdessen für elektronische Medien, die durch Vorteile wie Schnelligkeit und Bequemlichkeit punkten. Am häufigsten werden Telefon (57 Prozent), E-Mail (40 Prozent) und SMS (33 Prozent) genutzt.

Sicherheitshinweis: Als Rechnungen getarnte Spam-E-Mails verbreiten Computerviren

Beispiel Spam-Welle

Ein Beispiel der aktuellen Spam-Welle.

Aktuell ist eine große Welle von Spam-E-Mails im Umlauf, über die Kriminelle versuchen, Computerviren zu verbreiten. Die Mails sind als Rechnungen von bekannten Firmen getarnt – seit dieser Woche auch mit dem vermeintlichen Absender der GMX Schwestermarke 1&1.

Wenn Sie eine solche E-Mail erhalten, sollten sie diese löschen und keinesfalls eine angehängte Datei öffnen. Neben 1&1 werden unter anderem auch Mails mit der Deutschen Telekom, Vodafone und Fiducia als Absender verbreitet.