Rund 7,5 Millionen Nutzer: Mail Apps von GMX legen deutlich zu

Im April 2018 haben sich 7,49 Millionen Menschen mit den Mail Apps von GMX auf iOS und Android in ihre Postfächer eingeloggt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Reichweitenmessung daily digital facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V., kurz AGOF. Damit steigen die Nutzerzahlen im Vergleich zum Vorjahr auf ein neues Rekordniveau.

9. Mai 2018 von Christian Friemel

7,49 Millionen Menschen haben sich im April per App in ihre Postfächer eingeloggt. (c) Shutterstock

2017 lag die Zahl der Unique User pro Monat im April noch bei rund 5,55 Millionen. Das bedeutet laut AGOF einen Zuwachs von knapp zwei Millionen App-Nutzern innerhalb nur eines Jahres. Dabei legten die Angebote auf Android-Geräten stärker zu als auf dem iPhone von Apple: Die Mail App von GMX auf Android wurde im April insgesamt von 5,18 Millionen Unique Usern genutzt. Das ist ein Anstieg von 1,35 Millionen Nutzern im Vergleich zum Vorjahr. Auch auf dem Apple iPhone kann ein Nutzer-Plus festgestellt werden: Die iOS-App von GMX listet mit 2,49 Millionen Unique Usern 0,70 Millionen mehr als noch 2017.

E-Mails, Cloudspeicher und redaktionelle News

Neben dem Zugriff auf das eigene E-Mail-Postfach bieten die Apps auch Managementfunktionen für Dateien im MediaCenter von GMX. So lassen sich bequem vom Smartphone aus Dateien administrieren, neue Ordner anlegen oder verschieben sowie Dateifreigaben für Freunde und Bekannte verwalten. Auch die automatische Fotospeicherung aller auf dem Smartphone geschossenen Fotos im MediaCenter lässt sich hier konfigurieren. Zusätzlich bieten die Mail Apps einen Überblick über die wichtigsten News aus der Redaktion: Das Magazin lässt sich über einen separaten Button in der Anwendung aufrufen. Das macht es für die Nutzer ganz besonders einfach: Bequem können sie direkt neben den E-Mails auch aktuelle Nachrichten lesen – ohne dafür die App verlassen zu müssen. Zuständig für die Erstellung dieser Inhalte sind das 50-köpfige Team der GMX Redaktion sowie eine Vielzahl freier Autoren. Abgerundet wird die Featureliste der Mail Apps durch den kostenlosen, sicher verschlüsselten Instant Messaging Service FreeMessage.

Sicherheitsfeatures fürs E-Mail-Konto

Wer sich mit den GMX Mail Apps auf Smartphone oder Tablet in sein Konto einloggt, hat ganz bequem jederzeit Zugriff auf die eigenen E-Mails, Dateien im MediaCenter, Kontakte und News. Um diese sensiblen persönlichen Daten vor unbefugtem Zugriff durch Dritte zu schützen, verfügen die Apps über einen zusätzlichen PIN Schutz. Auf kompatiblen Geräten ist sogar die Absicherung per Fingerabdruck, Gesichts- oder Retina-Scan möglich. Herunterladen kann man sich die Mail Apps kostenlos im iOS App Store bzw. im Android Play Store.

Kategorien: Mobilfunk, News

Verwandte Themen

Stichtag im Namen der Sicherheit

Am 11. Oktober tauscht die ICANN, die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers, zum ersten Mal weltweit den obersten Schlüssel für das Sicherheitsverfahren DNSSEC. Mit Hilfe des so genannten Key Signing Key (KSK) wird sichergestellt, dass in der Kommunikation zwischen Servern die Namensauflösung, also die Umwandlung eines Domainnamens in eine IP-Adresse, nicht manipuliert werden kann. So ist der Datenverkehr im Internet generell besser geschützt, beispielsweise vor Man-in-the-middle-Attacken. Die Herausforderung: Zum Stichtag muss neben den Servern der Internetprovider auch jeder DNS-Server, sozusagen das „Adressbuch“ eines bestimmten Domainbereichs, der DNSSEC unterstützt, für das Schlüsselupdate richtig konfiguriert sein. Die DNS-Server von GMX und WEB.DE sind auf den Wechsel bestens vorbereitet. mehr

Fotos clever teilen: Ordner-Freigaben im GMX MediaCenter

Für Foto-Fans mit Freunden: Das GMX MediaCenter bietet jetzt Ordner-Freigaben über die Cloud. mehr