Interesse an verschlüsselten Mails steigt

Wer sensible Informationen per E-Mail verschicken möchte, kann seine Nachrichten verschlüsseln. Das Interesse an sicherer Kommunikation steigt: Rund drei Viertel (73%) der deutschen Internet-Nutzer geben in einer repräsentativen Umfrage der Convios Consulting GmbH im Auftrag von WEB.DE und GMX an, dass sie eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für „wichtig“ bzw. „eher wichtig“ halten. 

24. August 2018 von Christian Friemel

Bei einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kann nur der Empfänger durch Eingabe seines privaten Schlüssels die Inhalte einer E-Mail lesen. Damit ist ein Höchstmaß an Vertraulichkeit gewährleistet. Der Studie zur Folge geben allerdings nur rund 14 Prozent der Befragten an, ihre E-Mails auch tatsächlich zu verschlüsseln.

Jeder siebte verschlüsselt seine E-Mails

Als Gründe für den Verzicht werden vor allem hoher Installationsaufwand (37,6 %) und mangelnde Kenntnis (36,6 %) genannt. Bei GMX ist verschlüsselte Kommunikation per Mail ganz einfach per PGP möglich: Seit 2015 können Nutzer ihre E-Mail-Kommunikation mit dem weltweit anerkannten, bewährten Standard schützen. PGP (für „Pretty Good Privacy“) bietet ein hohes Sicherheitsniveau und steht jedem Nutzer kostenlos zur Verfügung, vom FreeMail-User bis zum Club-Mitglied.

Einfach einrichten

Die Einrichtung ist dabei schnell erledigt: Mit dem Browser-Plugin Mailvelope ist nach erfolgreicher Installation und der Vergabe eines Passwortes nicht nur die sichere Kommunikation zwischen Nutzern von WEB.DE untereinander möglich, auch Empfänger bei anderen E-Mail-Anbietern mit aktivem PGP-Postfach lassen sich mit verschlüsselten Nachrichten erreichen.

Das PGP-Prinzip

Das PGP-System funktioniert mit sogenannten Schlüsselpaaren: Jedem Nutzer ist dabei eindeutig ein Schlüsselpaar, bestehend aus einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel, zugeordnet. E-Mails, die an einen Empfänger geschickt werden, können mit dessen öffentlichem Schlüssel verschlüsselt werden. Mithilfe seines privaten Schlüssels kann dann allein der Empfänger selbst diese E-Mails entschlüsseln. So bleiben vertrauliche Nachrichten jederzeit privat.

Zur Methode: Repräsentative Umfrage der Convios Consulting GmbH im Auftrag von GMX und WEB.DE. Die Convios Consulting GmbH untersucht seit 2009 regelmäßig für GMX und WEB.DE das Kommunikationsverhalten der deutschen Internet-Nutzer. Für die aktuelle Studie wurden im März 2018 insgesamt 1.008 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt.

Kategorien: Mail, News, Sicherheit

Verwandte Themen

Schwachstelle „Efail“: PGP-Infrastruktur von WEB.DE und GMX ist nicht betroffen

Über die Websites und Mail Apps von WEB.DE und GMX ist der verschlüsselte Empfang und Versand von PGP-Mails nach wie vor sicher möglich. mehr

Interview: „Der Tresor ist ein Impuls für die Cloudnutzung”

Geschäftsführer Jan Oetjen spricht im Interview über den Wert der digitalen Privatsphäre, die Bedeutung von Bedienkomfort und die Besonderheiten der neuen Cloud-Verschlüsselung. mehr