World Backup Day: Daten sichern mit GMX Aktionsangebot

Der 31. März ist internationaler World Backup Day. GMX zeigt, wie Nutzer ihre Daten sicher in der Cloud ablegen – und feiert den Tag mit einem besonderen Angebot: 1 Terabyte für 1 Jahr zum Preis von 1 Euro.

31. März 2020 von Christian Friemel

Zum World Backup Day hat GMX das passende Aktionsangebot. (c) GettyImages / NicoElNino

Das Smartphone mit den Urlaubsbildern wird geklaut, die Festplatte im PC entscheidet sich nach Jahren reibungslosen Funktionierens für einen spontanen Crash, der praktische kleine USB-Stick mit den wichtigen Dokumenten ist einfach nicht mehr aufzufinden – in all diesen Fällen hat sich wohl jeder schon mal ein Backup seiner Daten gewünscht. Eine besonders einfache Möglichkeit: Daten sichern in der Cloud.

Speichern in der Cloud mit GMX

Ein Backup in der Cloud bietet einige Vorteile: Die Daten sind von verschiedenen Endgeräten aus überall abrufbar. Zudem sind sie unabhängig von der Hardware: Handy mit Wasserschaden, kaputter Laptop – alles kein Problem, wenn die Daten in der Wolke liegen. Bei GMX ist in jedes FreeMail-Postfach automatisch die GMX Cloud integriert, ein 2 Gigabyte großer Online-Speicherplatz, der sich durch verschiedene Maßnahmen kostenfrei auf bis zu 8 Gigabyte erweitern lässt.

Upload per App

Zugriff auf die GMX Cloud erhält der Nutzer entweder direkt im Postfach über den Webbrowser, über eine spezielle Windows 10 App, die den Online-Speicher am Desktop-PC z.B. direkt in den Dateimanager integriert, oder auf dem Smartphone in der GMX Mail App für iOS und Android über den Reiter “Cloud”. In der Mail App lässt sich zusätzlich auch der automatische Foto-Upload aktivieren – so landen alle mit dem Smartphone geschossenen Schnappschüsse sicher auf der privaten Festplatte im Netz.

Deutscher Datenschutz

Neben Flexibilität bietet der Cloud-Speicher von GMX das gewisse Extra in Sachen Datenschutz: Alle in der GMX Cloud abgelegten Daten lagern auf Rechenzentren mit Serverstandort Deutschland und werden nach den strengen Vorgaben des deutschen Datenschutzes und der europäischen Datenschutzgrundverordnung verarbeitet.

Sensible Daten sicher verschlüsselt

Besonders sensible Informationen wie Bankdaten, Kaufverträge oder persönliche Arztunterlagen sollten nur verschlüsselt abgelegt werden. GMX bietet mit dem Tresor dazu eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für besonders schützenswerte Daten an. Dabei werden Dateien schon auf dem Smartphone oder PC in nicht entzifferbare Zeichenfolgen umgewandelt und dann in die GMX Cloud übertragen.

Aktion: 1 Terabyte – 1 Jahr – 1 Euro

Für besonders Datenhungrige hat GMX zum World Backup Day ein spezielles Aktionsangebot: Wer sich jetzt für ein Speicherplatz-Upgrade der GMX Cloud auf 1 Terabyte entscheidet, zahlt für ein ganzes Jahr nur einen einzigen Eurostatt der üblichen 9,99€ pro Monat für FreeMail Nutzer – eine Ersparnis von bis zu 119 Euro. Bei Abschluss beträgt die Mindestvertragslaufzeit insgesamt 12 Monate, kündigen lässt sich der zusätzliche Speicherplatz mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Laufzeitende bequem per Mail oder im GMX Kundencenter. Nach einer Kündigung kann das GMX Konto wie gewohnt mit dem zuvor verfügbaren Standard-Speicherplatz weitergenutzt werden, überzählige Datenmengen sollten vor Kündigung lokal gesichert werden. Hier geht’s zum Aktionsangebot.

Kategorien: Cloud, News

Verwandte Themen

Sommer-Tipps: E-Mail-Postfach fit für den Urlaub machen

Ein gut organisiertes E-Mail-Postfach ist während des Sommerurlaubs besonders hilfreich. So lassen sich die weiterhin eingehenden Nachrichten bequem verwalten. Mit der GMX Cloud können außerdem wichtige Reisedokumente direkt im Postfach gespeichert werden. Wer in seinem E-Mail-Postfach entsprechende Vorbereitungen trifft, kann die Urlaubszeit ganz entspannt genießen. Mit den folgenden Tipps wird das GMX Postfach fit für den Urlaub. mehr

Sommerurlaub 2020: Jeder Vierte will mit Corona-App verreisen

Der Sommerurlaub 2020 steht auch digital ganz im Zeichen der Corona-Krise. Eine aktuelle Umfrage zeigt: Mit der Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts, aktuellen Infos des Auswärtigen Amtes oder der Nutzung von Nachrichten- und Cloud-Apps bleiben die Deutschen per Smartphone auf dem Laufenden. mehr