GMX Cloud: Neue Software für PC und Mac

Die "GMX Cloud für Windows" steht ab sofort in einer neuen Version zur Verfügung. Die App wurde von Grund auf neu gestaltet: Das Tool integriert sich nun nahtlos direkt in die Dateiverwaltung des Betriebssystems. Individuelle Freigaben oder die Einbindung einzelner Ordner direkt ins Dateisystem werden so noch einfacher. Außerdem ist die kostenlose App jetzt auch in einer Version für macOS erhältlich.

13. Januar 2022 von Christian Friemel

Mit dem neuen Tool lassen sich Inhalte zwischen PC, Mac und GMX Cloud einfach synchronisieren. (c) GMX

Schlank und effizient: Bei der Installation wird das neue Synchronisations-Tool auf PC und Mac direkt in die Dateiverwaltung des Betriebssystems integriert. Nach der Installation und Ersteinrichtung startet die neue App automatisch bei jedem Systemstart im Hintergrund und verbindet sich mit der GMX Cloud. Auf komplexe Untermenüs wurde bei der Entwicklung der Software bewusst verzichtet. Stattdessen erhalten Nutzerinnen und Nutzer den Zugriff auf ihre Daten direkt dort, wo er am häufigsten benötigt wird: Im Datei-Explorer von Microsoft Windows bzw. im Finder von macOS.

Freigaben und Offlineverfügbarkeit via Kontext-Menü managen

Im Kontext-Menü der Dateiverwaltung bietet das PC Sync Tool neue Optionen an. (c) GMX

Im Kontext-Menü der Dateiverwaltung bietet das PC Sync Tool neue Optionen an. (c) GMX

 

So können Dateien ganz einfach vom Cloud Laufwerk auf die lokale Festplatte verschoben oder kopiert werden. Ein Rechtsklick im Dateibrowser ruft neue Optionen im Kontextmenü auf, darunter eine einfache Verwaltung von Freigaben oder das „Offline verfügbar machen” wichtiger Inhalte. Dabei werden einzelne Daten im Cloudordner auf die lokale Festplatte gesichert und lassen sich hier auch ohne Internetverbindung ansehen und bearbeiten. Sobald der Rechner wieder online geht, werden die Daten in der aktuellen Fassung in die Cloud synchronisiert.

Sichere Verbindung zu Servern in deutschen Rechenzentren

Die Verbindung zum eigenen Cloud-Speicher in den deutschen Rechenzentren von GMX ist transportverschlüsselt. So profitieren Nutzerinnen und Nutzer von höchsten Sicherheitsstandards durch die Einhaltung aller Vorgaben des strengen deutschen Datenschutzes und der EU-DSGVO.

Die aktuelle Version der „GMX Cloud für Windows” kann ab sofort hier heruntergeladen werden; die Version für macOS steht hier zum Download bereit.

Nutzerinnen und Nutzern, die aktuell noch die ältere „GMX Cloud für Windows” (bis einschliesslich 1.39.2.0) im Einsatz haben, wird empfohlen, auf das neue Tool zu wechseln. Ältere Versionen der Software werden in Kürze nicht mehr unterstützt. Darüber informiert GMX aktive Nutzerinnen und Nutzer auch noch einmal gesondert per E-Mail.

Kategorien: Cloud, News

Verwandte Themen

GMX räumt auf: Acht falsche Mythen über die Cloud

Bewusst oder unbewusst: Cloud-Speicher sind inzwischen im digitalen Alltag vieler Menschen angekommen. Die Cloud dient auch privat als Fotospeicher, als Backup-Lösung oder als Ort, an dem Dokumente gemeinsam bearbeitet werden. Und trotzdem: Über die "Festplatte im Netz" gibt es nach wie vor teils kuriose Vorurteile. Mit den acht häufigsten räumen wir heute auf. mehr

Datenturbo für unterwegs: Neue Mobilfunk-Tarife mit bis zu 100 Mbit/s

GMX bringt das mobile Surfen auf die Überholspur: Ab sofort gibt es die WEB.DE All-Net Flat Tarife im LTE Netz optional mit Downloadraten von bis zu 100 Mbit/s - und das in allen Tarifstufen. mehr