Der Trump-Effekt: Das digitale Misstrauen wächst 2016 Rekordjahr für E-Mail Europäer misstrauen US-Internet-Unternehmen
Pressemitteilung
Der Trump-Effekt: Das digitale Misstrauen wächst

Bei den Deutschen wächst die Unsicherheit im Internet. 61,2 % glauben, dass ihre E-Mails von Geheimdiensten oder Hackern mitgelesen werden.
mehr.

Pressemitteilung
2016 Rekordjahr für E-Mail

2016 ist das E-Mail-Volumen in Deutschland auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Ein weiterer Anstieg wird für 2017 prognostiziert.
mehr.

Pressemitteilung
Europäer misstrauen US-Internet-Unternehmen

Zwei Drittel der europäischen Internet-Nutzer haben Bedenken, ihre privaten Daten bei US-amerikanischen Firmen zu speichern.
mehr.

Repräsentative Umfrage nach Trump-Wahl: Deutsche besorgt um Datenschutz

Datenschutz nach Trump_GMX

Die Deutschen erwarten unter Donald Trump eine deutliche Steigerung der Überwachung durch Geheimdienste. © Shutterstock

Was bedeutet die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten für den Datenschutz? Etwa die Hälfte der Deutschen (47 Prozent) fürchtet, dass die Überwachung auch außerhalb der USA zunehmen wird. Das geht aus einer aktuellen repräsentativen Umfrage im Auftrag von GMX und WEB.DE hervor.

Das neue GMX MediaCenter: Tipps für mobile Urlaubsfotos

mobile Urlaub

Damit auch wirklich jeder Sonnenaufgang festgehalten werden kann, bietet das GMX MediaCenter 6 GB Speicher für die Urlaubsfotos. © Shutterstock

Spektakuläre Sonnenuntergänge, blühende Landschaften oder auch einfach mal ein Selfie – Urlaubsfotos gehören zum Urlaub wie Sonnencreme und Badehandtuch. Nach einigen Schnappschüssen jedoch treten häufig die immer gleichen Probleme auf: Der Handyspeicher ist voll, die Fotos sehen langweilig aus und es stellt sich die Frage, wie man Freunden und Bekannten zu Hause die schönsten Bilder sicher und bequem zukommen lässt.

Europäer misstrauen US-Internet-Unternehmen

Datenschutz

Internetnutzer sind für das Thema Datenschutz sensibilisiert und wollen ihre Daten nicht jedem anvertrauen. © Shutterstock

Zwei Drittel der europäischen Internet-Nutzer haben Bedenken, ihre privaten Daten bei US-amerikanischen Firmen zu speichern. Das geht aus einer repräsentativen Studie von Convios Consulting im Auftrag von GMX hervor. Innerhalb Europas gibt es dabei starke Unterschiede. In Spanien ist das Misstrauen mit 86 Prozent am größten, danach folgen Deutschland und Österreich mit jeweils 70 Prozent. Am wenigsten Bedenken haben die Briten mit 45 Prozent.

Aktuelle Betrugsmasche: Kriminelle bieten Millionen E-Mail-Adressen zum Kauf an

Betrugsmail

Die gefälschte Nachricht lässt sich unter anderem daran erkennen, dass im Betreff „Email Adressen zu verkaufen“ steht.

GMX warnt vor einer aktuellen Betrugsmasche im Internet. Seit einigen Tagen sind verstärkt Nachrichten im Umlauf, in denen E-Mail-Adressen aus Deutschland zum Kauf angeboten werden. Die Hintermänner behaupten fälschlicherweise, mehrere Millionen E-Mail-Adressen nahezu aller großen Provider zu besitzen. Diese seien „alle geprüft“ und zu „100 Prozent gültig“, heißt es in dem Schreiben. Interessenten werden dazu aufgerufen, sich zu melden. Wir raten dringend davon ab, das zu tun. Entsprechende Nachrichten sollten ignoriert und am besten sofort gelöscht werden.